Fahrerleitgerät ErgoDrive Professional

Die mit Voranschreiten der Fahrzeugentwicklung steigenden Anforderungen sowie die zunehmende Komplexität der Fahrzeug-Prüfstandstechnik erfordern neue Wege in der Fahrerleit-Technologie bei Test- und Zertifizierungsfahrten.

Unser für die Straßensimulation neu entwickeltes Fahrerleitgerät ErgoDrive Professional hat eine ergonomische Mensch-Maschinen-Schnittstelle und kann als Stand-Alone-Einheit sowie als integrierte Komponente in einem gesamten Automatisierungsprozess realisiert werden.

Die typischen Anwendungsbeispiele im Rollenprüfstand oder Klimawindkanal lauten:

  • Abgaszertifizierung
  • Kraftstoffverbrauchsmessung
  • Getriebeoptimierung
  • Kühlleistungsuntersuchung
  • Bremskraftmessung

Wie bei einer realen Straßenfahrt ist der Testfahrer dabei als Regler über das Leitgerät mit visueller Rückkopplung in den Fahrprozess eingebunden. ErgoDrive Professional wurde für Standardanwendungen der Abgaszertifizierung sowie für neue Anwendungsgebiete wie Getriebe- und Bremssystemoptimierung ideal an die ergonomischen Bedürfnisse des Testfahrers und die Testaufgaben angepasst. So kann der Testfahrer seine Aufgaben über lange Zeit in konzentrierter und zugleich entspannter Weise erfüllen.

ErgoDrive wurde auch im Bereich der Visualisierung durch wichtige Funktionalitäten erweitert, ohne dass auf die standardmäßigen Funktionalitäten und Schnittstellen verzichtet werden musste. Der GPS-Recorder des ErgoDrive Professional macht es möglich, ein Fahrerleitgerät zu trainieren. Durch die Aufnahme von realen Straßen- und Umweltdaten in das Fahrerleitgerät kann schließlich die Realität in einem bestehenden System abgebildet werden.

ErgoDrive befindet sich derzeit im Einsatz bei zahlreichen namhaften Herstellern der deutschen Automobilindustrie.